1957 Musikgeschichte

Details

Auffallend in den Charts des Jahres 1957 war das es mehreren Interpreten gelang mindestens 2 Titel unter die Top 20 der Musikcharts-Bestenliste 1957 zu platzieren:  Buddy Holly mit Peggy Sue und That'll Be The Day, die Everly Brothers mit Wake Up little Susie und Bye bye Love, Harry Belafonte mit Islands In The Sun und dem Banana Boot Song gelangen dieses Kunststück. Getoppt wurde es aber von dem König des Rockn'roll : Mit Teddy Bear (13. Platz) , All Shook Up (9. Platz) , Jailhouse Rock (3. Platz)  brachte Elvis Presley gleich 3 Titel in die Jahresbestenliste 1957. Auch der Filmhit wie Que Sera Sera von Doris Day war sehr beliebt und wurde mit einem Oscar ausgezeichnet. Geschrieben wurde er von Ray Evans für den Alfred Hitchcock Film Der Mann der zuviel wußte. True Love von Bing Crosby im Duett mit Grace Kelly und Diana von Paul Anka waren weitere Titel die unter den besten Fünf  1957 zu finden waren. 

In Deutschland beherrschten Catarina Valente und Peter Alexander weiterhin den Schlagermarkt. Jedoch eine Top 3 Platzierung der Jahrescharts sprang nicht heraus. 

Dort platzierten sich die Köhlerliesel der Heimatsänger (Platz 3). Heimatlos von Freddy Quinn (Platz 2) und Cindy Oh Cindy von Margot Eskiens (Platz 1)

   

Gallery Alben des Monats  

   
© allround wave fm

Besucher

Woche8
Monat63
Insgesamt14990

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online